Reparaturen und mehr ...

Spielzeug, Schmuck, Uhren

 

Seit 1689 bis heute gibt das Artillerie-Kollegium regelmässig auf den 2. Januar ein Neujahrsblatt heraus. Die Blätter behandeln jeweils ein Thema mit Bezug zur Artillerie und waren ursprünglich den Jugendlichen gewidmet, die der Gesellschaft im  Auftrag ihrer Eltern Beiträge für das Heizen des Gesellschaftslokals überbrachten (Stubenhitzen). Später erschienen vermehrt Blätter zur Weiterbildung der eigenen Mitglieder.

In den ersten Jahren von 1689 bis zur Französischen Revolution erschienen die Neujahrsblätter als Einzelblattdrucke (Neujahrskupfer). Vollständige Sammlungen dieser ersten Neujahrsblätter finden sich heute noch in der Zentralbibliothek und im Staatsarchiv. Die Zentralbibliothek hat die Blätter digitalisiert und stellt sie auf e-rara, der Plattform für digitalisierte Drucke zur Verfügung.

Hier finden Sie eine Liste der Neujahrskupfer von 1689 bis 1798 mit Links zu den einzelnen Bilddarstellungen.

Nach einem kurzen Unterbruch während der Französischen Revolution, sind ab 1806 bis heute wieder Neujahrsblätter publiziert worden, jetzt in Form von broschierten Heften. Von diesen Heften sind einzelne Jahrgänge vergriffen, alle anderen Jahrgänge können aber nach wie vor beim Artillerie-Kollegium bezogen werden. Der Preis pro Heft beträgt Fr. 40.00 zuzüglich Fr. 4.00 Versandkosten.

Hier finden Sie eine Liste der Neujahrsblätter ab 1806 bis heute.

 Zum Bestellformular.